Sie sind hier » Startseite » Oldtimer » Der Golf


Heck

Heck

Das Heck ist fertig. Eine neue Haube angepasst. Die beiden Abschlussbleche angepasst und eingeschweißt. Die Schweißnähte, die nicht sichtbar sind,  werden mit dem Rostschutz behandelt und anschließend mit Karosseriedichtmasse abgedichtet. Die sichtbaren Nähte werden zu einem späteren Zeitpunkt mit den seitlichen Nähten verzinnt. Die leichte Beule hinten links wurde so gut es ging warm gemacht und ausgezogen. Es war nicht ganz einfach, da das innere Blech davor war mit dem es noch verschweißt werden musste. Relativ viel Schweißarbeit war erforderlich. Da die Bleche von außen, wie auch von unten verschweißt werden mussten.  
Seitenteil links

Seitenteil links

Das Seitenteil hinten links ist nahezu fertig. Das Reparaturblech ist eingeschweißt. Die Schweißnaht verzinnt und abgeschliffen. Das Problem ist die Zierleistenkante oberhalb der Schweißnaht. Wird aber schon was werden.
Tür links

Tür links

Erster Einpassversuch der linken Tür. Sieht sehr gut aus. Einstellung muss etwas nach unten korrigiert werden.

Die Türscharniere an beiden Türen sind unten ausgeschlagen. An der linken Tür ist die Außenhaut unterhalb des Spiegels durchgerostet. Ist machbar. Ansonsten wurden die wenigen Roststellen mit Fertan behandelt. Die Ablauflöcher wurden frei gemacht.  

Kotflügel vorne links

Kotflügel vorne links

Erster Versuch den Kotflügel links anzupassen.

Davor wurde die Durchrostung am Dom mit einem Reparaturblech verschweißt. Also nicht das ganze Reparaturblech, sondern nur ein Stück um die Durchrostung abzudecken.

Der Kotflügel selber sieht gut aus. Ausbeularbeiten sind noch erforderlich. Aber ansonsten passt alles. Die Befestigungsschraube am Schweller unten muss noch angebracht werden. Da werde ich ein Einpressgewinde verwenden. Anders ist dies kaum möglich.

Rechte Seite

Rechte Seite

In der Zwischenzeit ist auf der rechten Seite alles zu. Der Außenschweller eingeschweißt. Wobei das Bodenblech auch gerichtet werden musste da es leicht eingedrückt war. Das Seitenteil ist ebenfalls verschweißt und verzinnt. Nachdem die Motorhaube gerichtet und eingebaut ist sieht eigentlich alles wieder wie ein Auto aus. Die rechte Tür wurde eingepasst. Mit neuem unteren Scharnier. Roststellen ausgebessert und mit Fertan behandelt. Ich denke mal alles soweit in Ordnung. Demnächst werden die Hohlräume der Bodengruppe mit Hohlraumversiegelung behandelt.  
Ersatzradmulde

Ersatzradmulde

Die Ersatzradmulde ist eingeschweißt und mit Karosseriedichtmasse abgedichtet. Leider war keine neue Mulde zu bekommen. So musste aus zwei Mulden eine gemacht werden, da die eingebaute Mulde sehr starke Durchrostungen aufwies.

Unterboden

In der Zwischenzeit sind der Unterboden und die Kotflügel mit Unterbodenschutz versehen. Vorher wurden alle Schweißnähte mit Rostschutzfarbe eingestrichen und anschließend mit Karosseriedichtmasse abgedichtet. 

Die Karosserie ist fertig und wartet auf den Lackierer. Der wird sich bestimmt bald melden.

Tank

Tank

Der Tank wurde von außen gereinigt und gestrichen. Unter dem Tank befindet sich ein Abschirmblech. Dieses Abschirmblech ist ziemlich stark durchgerostet. Leider war dieses Blech nicht zu bekommen. Da es sich um ein Abschirmblech gegenüber der Abgasanlage handelt, habe ich es mit Kunstharzmatten ausgebessert.
Lenkung

Lenkung

Jetzt werden die Anbauteile bearbeitet. Wie jetzt hier die Lenkung. Natürlich werden die Spurstangenköpfe erneuert, Dichtungen überprüft, Lagerungen des Lenkgetriebes überprüft und hergerichtet.
Kraftstoffpumpe

Kraftstoffpumpe

So sieht die Kraftstoffpumpe mit Druckausgleich aus. Die Leitungen werden alle erneuert. Die Pumpe wie auch der Druckausgleichbehälter werden ebenfalls erneuert.
Zurück

Zurück

Mit gewohnt erstklassiger Arbeit ist die Karosserie vom Lackierer zurück.

Als nächstes wird jetzt die Elektrische Anlage wieder eingebaut. 

Armaturenbrett zurück

Armaturenbrett zurück

Das Armaturenbrett ist wieder an seinem Platz. Der Kabelbaum ist verlegt. Das Armaturenbrett ist weitgehend angeschlossen. Das Gebläse muss noch eingebaut und angeschlossen werden.
Motorraum

Motorraum

Auf diesem Bild ist zu erkennen, dass die Elektrik wie auch Wasserschläuche der Heizung und so weiter montiert sind. Eigentlich fertig um den Motor einzubauen.
Fond

Fond

Die Rücksitzbank ist montiert. Teppichboden des hinteren Teils ist auch eingebaut. Sieht schon wieder aus wie ein Auto.
Heckteil

Heckteil

Das Heck ist nunmehr fertig. Elektrik in Ordnung. Scheibe eingebaut.



All Rights Reserved by Arnold Kappel Urlaub im Rollstuhl - Oldtimer - Kraftkonten